2.Mai … und i fliag fliag …

am

Ein Tag voller Termine ist vorbei und dank des Kortisons gehör ich schon wieder ein bissl zu den Überfliegern, aber auch Hyperventilierern. Das Training ging nämlich etwas auf die Pumpe. Aber ich war brav und habs durchgezogen, Marijana kennt ja auch fast kein Pardon. Es ist nur blöd, weil genau in dem Moment wo du dir denkst dein Körper reagiert macht dir die Pharmazie einen Strich durch die Rechnung. Kortison lagert ja fein Wasser ein. Gut, wird ja hoffentlich vorbei gehen. Und ich hab ja schon wieder für neuen Input gesorgt. Nachdem ich ja nur 1-2 Kochbücher mein eigen nenne musste unbedingt neuer Stoff her und tadaaa, da sind sie

cof

 

Zum Thema fliegen kann ich heute noch berichten dass ich meine berühmten „Fugfleischlaberl“ gemacht habe. Die eignen sich auch bestens als Wurfgeschosse. Habs einer bestimmten Person ( die es im übrigen mehr als verdient hat ) schon mehrmals im Zorn nachgeschmissen. Eh schad drum, aber wenn nix anderes zur Hand und der Zorn groß ist 😛 Und so wie ich heute mitbekommen habe könnt ich diese auch über den Gartenzaun werfen denn eine bestimmte Person und deren bad vibes befindet sich schon wieder auf Beobachtungsposten ganz in meiner Nähe *Handgranatenblick*

cof

Da müsst ich mir gleich morgen den nächsten Friseurtermin buchen, der heute wieder ein absolutes Highlight war. Spaß ohne Ende und wieder ein Bomebnhaarschnitt. Zusätzlich köstlich geschmiedete Zukunftspläne, jetzt bleibt nur die Frage ob das AMS einen Domina-Einsteiger-Kurs sponsert. Mehr dazu ein anderes Mal. Ich hör jetzt dem Hummelvater noch beim Kegel scheiben zu, schönes Gewitter – leider zu wenig Regen, so wird die Luft kaum sauber – vom Auto oder der gelbübersäten Terrasse ganz zu schweigen. Und dann wart ich ganz neidig aufs Kind, die war heute schon wieder stundenlang tätowieren und ich wart noch immer auf meine Ergänzung :/

Schönen Abend und sleep well in your Betgestell 😀

Kommentar verfassen