Lethargie am Sonntag

am

Würde ein Lied die momentanen Stunden beschreiben wäre es „Monotonie in der Südsee“ …

So, nachdem ich euch nun diesen Ohrwurm erfolgreich eingepflanzt habe weiter im Text. Ich sitze vollkommen bewegungslos nach dem sonntäglichen Brunch auf meiner Terrasse. Meine Nachbarn haben eine gesellige Familienfeier was ganz angenehm ist, übertüncht es doch das ständige Gekläffe des Nachbarköters. Ansonsten bin ich rückblickend betrachtet halbwegs zufrieden mit der Woche. Die Allergie hat mich zwar heftig im Griff, aber was solls …. Trauriger ist der Umstand dass mein absolutes Lieblingsparfum nicht mehr produziert wird, die Lizenz wurde vergeben und nun macht man sicher lauter neumodischen Käse, statt gutes Altbewährtes. Ich habe mir noch 2 Flaschen gekauft um eine Zeit überbrücken zu können bis ich mich auf die Neusuche begebe.  Meine Planzen auf der Terrasse gedeihen, somit kann ich es den Balkon in Angriff nehmen. Auch das Horoskop ist vielversprechend und somit wäre die Zeit mit Kummer und Groll was Männer betrifft auch ad acta gelegt. Und die 7 Jahre rückwärts beschreiben ganz gut die „arme Würstchen“ Zeit … vorbei, Schulden geschenkt, demjenigen fliegen ohnehin wegen Skrupellosigkeit nach und nach Ziegel auf den Kopf 😉

horosklop

Ich werde dann noch ein bisschen auf der Terrasse dümpeln, Hausarbeit ist wegen im Wege stehender Wampe nicht mehr möglich … mein Zigaretten- und Akoholgelübde musste ich heute ohnehin ad acta legen … ist eh selber auferlegt, ganz nach dem Motto „Hangover – niiiiiiiiieeeeee wieder trink ich was“ 😀 … ein Kreide „Bös-Stricherl“ befindet sich eh schon neben dem Gelübde auf der Tafelwand in der Küche !!! Mal sehen wie weiß die Wand bis Jahresende wird *kicher*

Heute abend schau ich mir dann die „Tribute von Panem“ an, noch nie gesehen … so wie Star Wars, Herr der Ringe und sonstiges an Leinwandgschichten.

Morgen neue Woche, neues Glück – Training, Ausflüge, Zukunft vorbereiten 🙂

Ich wünsch euch was und geb euch einen ganz gscheiten Spruch mit ( oder fast eine Lebenseinstellung ) den ich gestern gehört habe. “ meines bleibt bei mir und deines bei dir – so soll es sein“ … Abgrenzung, anderes nicht so nah an sich lassen, jeder hat seines zum ver- und aufarbeiten …

Ich flieg‘ nach Hawaii,
und wir sind dabei.
Ich flieg‘ nach Tel Aviv
zum Minimaltarif.
Ich fahr‘ nach Eschnapur
dem Tiger auf der Spur.
ich flieg‘ nach Babylon
Hotel mit Vollpension…

… und wenn ich mir denk wir haben Ende April ( der wärmste je laut Aufzeichnungen ) und 30° was wird das für ein Sommer ????

So Long *peace*

 

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Karina Moebius sagt:

    Jetzt würde mich noch interessieren, was dein Lieblingsparfum ist … 🙂
    Mein Lieblingsparfum war von Azzaro und wird seit 25 Jahren nicht mehr produziert. Ich hab bis heute keinen gleichwertigen Ersatz gefunden … *seufz*

    1. fraufini sagt:

      SheWood von Dsquared😊

Kommentar verfassen