Hungary 12 Points

Ich sitze gerade im Zug und versuche meine Gedanken zu ordnen. Meine 3 ½ Tage Budapest sind zu Ende und ich bin froh den Schritt gewagt zu haben, alleine zu verreisen. Ich bin des öfteren gefragt worden ob ich mich das trau und dazu muss ich sagen „wieso nicht?“ und „auf wen soll ich warten?“ Meine Tochter ist mittlerweile erwachsen und mag nicht mehr jede Destination mit mir besuchen. Und Mut bedeutet für jeden etwas anderes. Für mich muss es kein waghalsiger Sport sein, kein Bungeejumping, keine 8000er Besteigung. Ich nehme mir die Freiheit zu reisen, eben auch alleine. Es ist nichts dabei. Wenn man will kommt man überall ins Gespräch – daheim geh ich auch alleine in Ausstellungen, Restaurants oder unternehme Ausflüge. Nur weil man die Staatsgrenze passiert muss es ja nicht anders sein 😊. Interessant ist auch der Umstand dass ich mich sofort ohne Kenntnisse losgehen und entdecken trau. Irgendwie habe ich das „Kuh-Gen“ in mir und find immer bombensicher zurück.
Mein letzter Tag hat sehr regnerisch begonnen, was ja prinzipiell gut gegen die Pollen war. Ich hab mich gefreut als ich die kühlere und frische Luft geatmet hab. Aber nur ca. eine Stunde, dann war es doppelt schwül und relativ windstill noch dazu *facepalm* and *fisselhair* 😀
Um auch noch einen Tipp zu probieren musste ich nach dem Frühstück die Konditorei Gerbeaud besuchen. Ich muss sagen dass diese zwar nicht so feudal wie das Cafe New York ist, aber bedeutend besser. Kaffee und Kuchen waren ebenso wie der Preis eine positive Überraschung.
Mittags habe ich doch noch ein typisches Pörkölt, also Gulasch gebraucht und bin auf meinem Weg über das Lokal Szazeves Etterem gestolpert. Das angeblich älteste Lokal in Pest. Meine anfängliche Skepsis ob des fast leeren Lokals um ca 13h war schnell verflogen. Die Tische haben sich kontinuierlich gefüllt und das Gulasch war ausgezeichnet. Ich hätte kein Messer gebraucht, so zart war das Fleisch.
Ein paar Tipps sowie Gedanken zum Schluss. Wer das Parlament innen besuchen möchte soll bitte rechtzeitig buchen. Es gibt nur eine gewisse Stückanzahl an Karten in der gewünschen Sprache. Wer spontan kommt wie ich hat (oftmals) Pech.
Eine Hop on/off Tour ist auf jeden Fall zu empfehlen. Meine habe ich auf Anraten des Hotels bei Budapest City Tour/Look for the Giraffe gebucht. Hier hat man mehrere Linien und auch eine Bootstour dabei. Wobei diese nicht so umfangreich war wie die Tour mit dem Boot Legenda ( ja, ich bin gern am Wasser ^^) Bei dieser längeren Fahrt bekommt man auch ein gratis Glas Wein/Bier/Champagner und nach ca 45 Minuten ein Glas Limonade gereicht.
Die Budapest-Card empfiehlt sich auch in jedem Fall, hat man doch sämtliche öffentliche Transportmittel inkludiert, die kleinen Trolleys Richtung Schloss und Fischerbastei und etliche Vergünstigungen bis hin zu Gratiseintritten.
Beobachtungen meinerseits – müsste ich die Stadt mit einem Wort beschreiben wäre es Dankbarkeit. Ich habe das Gefühl dass die Menschen hier wesentlich mehr im Miteinander leben und dies zu schätzen wissen.
Das Preis/Leistungsverhältnis ist für uns besser als für den Durchschnittsbewohner Ungarns.
Die Kinderspielplätze sind hier wesentlich liebevoller und bunter gestaltet als in Wien.
Sehr viele ältere Menschen sind hier obdachlos oder unter der Armutsgrenze.
Es war einfach zu wenig Zeit hier, ich hätte gern noch Ausflüge nach Gödöllö und Szentendre gemacht und kann der Sissi nur Recht geben. Schön ist es, dieses Ungarn ❤
Und noch nicht mal daheim angekommen weiß ich ich will wieder reisen. Ich bin irgendwie Wien-müde… Ich kenn alles und mehr im Vergleich zum Durchschnittsbewohner. Mal sehen was mich bei ÖBB oder AUA anhüpft.
Danke jedenfalls fürs Begleiten, Danke für die Likes und lieben Kommentare. Ich freu mich sehr B-)

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Brigitte sagt:

    Ich danke dir fürs Begleiten dürfen…..und …..Schön sind’s deine Bilder und Eindrücke!!

    Gefällt 2 Personen

    1. fraufini sagt:

      Danke Brigitte✌

      Gefällt mir

  2. Karina Moebius sagt:

    Ich kann mich Brigitt nur anschließen: Danke für’s dabei sein dürfen! Wie an anderer Stelle auch schon vermerkt, es ist ein bissl so, als wäre man selbst dabei! ❤

    Gefällt 1 Person

    1. fraufini sagt:

      Freut mich sehr👍😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s