ein zwiegespaltenes ohmmmm

am

Guten Morgen am Sonntag! Ich sitze gerade mit meiner Frühstücksbowl, dem Zeitungspotpourri des Tages und Radioklängen um wieder mal einen sinnvollen/losen Blogbeitrag loszulassen 😀 So wie man meinen Blog betrachten kann sehe ich derzeit andere Social Media Accounts. Ich wundere mich dass absolute Käseseiten regen Zulauf und Likes verzeichnen, meine aber abstinken. Da gibt’s Menschen die immer nur im rosa Launeland leben und das zeigen was man scheinbar sehen will. Sinnsprüche und Klischeedrescherei. Gut, das kann und bin ich nicht. Ich werd mich nicht verbiegen, ich bin ja kein Kipferl. Sowas hab ich im übrigen schon lang nicht mehr gegessen. Wenn ich mir denk dass es Zeiten gab als ein Schokocroissant tägliches Prozedere war und nun esse ich Haferflocken und Leinsamen die in heissem Wasser quellen samt Magerjoghurt, Obst und Zimt ^^

Gut, meine Internetzlaune wird sich schon wieder bessern. Darauf baue ich auch seitdem ich abends ein neues Ritual habe. Mir wurde geraten es mit Meditation zu versuchen, auch um meine Schlafqualität zu verbessern. Da ich das ohne Hilfestellung nicht schaffe und das WWW voll von Möglichkeiten ist habe ich nun begonnen YouTube zu durchforsten und bin baff. Es gibt Beiträge von 10 Minuten bis 6 Stunden Länge, mit Sprechstimmen und ohne, heilende Musikfrequenzen und Hypnose. Und da muss ich einhaken denn der erste Versuch Entspannung zu finden hat dann doch bis 2:30 morgens gedauert. Ich bin erstaunt dass wahre Krächzstimmen die Ruhe und Gelassenheit versprechen eher Brechreiz und Aggression auslösen. Bei mancher Musik bin ich leicht abgedriftet, hatte ich doch eher das Gefühl am Buffet im Chinarestaurant zu sitzen und auf die gebackenen Bananen mit Honig zu warten.

Ein weiteres Problem stellen die Kopfhörer da, hier muss ich noch meine Ideallösung finden. Ich bin ja kein Rückenschläfer und kann mich in dieser Lage auch schwer entspannen. Wobei mich so die Kopfhörer am wenigsten stören. Liege ich an der Seite bohren sich diese in meine kleinen Ohren und ich hab fast das Gefühl den Gehörgang zu erweitern oder das Trommelfell zu erreichen. Nehm ich den auf der liegenden Seite raus versäume ich das quasi Dolby Surround Erlebnis das mich ja in irgendwelche Sphären heben soll…. Da bin ich mal gespannt was Onkel Google zum Thema kleine Ohren und ideale Kopfhörer zu sagen hat. Tatsache ist, ich habe ganz gut geschlafen und lasse heute früh Milde walten im Netzleben. Möge auch mir Fortunas Füllhorn Likes und Zulauf bescheren ohne dafür meine Kreditkarte zu benutzen 😛

Schönen SOHMMMMMMMMMMtag meine Lieben!

meditation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s