Valentin, bet für uns

am

Als ich heute den gefühlt 10000ten Beitrag zum Thema Valentinstag gelesen und mich als Single vom heiteren sowie liebesschwangeren Heiteitei belästigt gefühlt habe, kam mir der Entschluss meiner Einsamkeitsschleife ein Ende zu setzen. Gut, wir wissen dass das Internet so geduldig ist wie Papier und Instagram so ehrlich wie Photoshop, aber einen Versuch ist es wert. Ich bin es leid allein zu sein. Leid immer Selbstgespräche zu führen und alles wie schon ein paar Blogeinträge früher festgestellt allein zu machen, essen, anzuschauen, zu bereisen, …  Mein Plan mir einen Hund zu nehmen ist zwar ein guter, aber nur bedingt hilfreich. Ja, man könnte über das Tier Bekanntschaften schließen. Allein im Wald wird’s allerdings ein bisschen schwierig. Am Land gibt’s ja quasi keine Hundezonen, da sind alle Wald- und Schuchtenscheisser. Die Sache mit dem Verkuppeln ist auch nicht meins. Die anderen meinen es zwar lieb und nett, aber sowas funktioniert so gut wie nie. Man fühlt sich bemüßigt den anderen zu treffen weil man die Freunde nicht vor den Kopf stoßen will.

Vereinsmeier in dem Sinn bin ich auch nicht – was sollt ich denn wählen? Volkstanz? Töpfern? Synchronschwimmen? Basteln mit Hanf?

Ich könnte mich abends an diversen Theken anpflanzen oder sonntags vormittags die Kirchengeher beim Stammtisch abstauben. Mir einen Stammplatz beim Heurigen schaffen. Zumindest hätte ich dann den Pokal für die härteste Leber gewiss 😀

Saunarunden sind auch nicht so meins, wobei man nicht die Katze im Sack kaufen würde.

Also werde ich mir wieder mal Singlebörsen geben, man liest ja die tollsten Erfolgserlebnisse. Dass das auch Risiken birgt ist mir klar, war ich doch sehr diesseits meines 30ers in ebensolchen registriert. Bücher-, aber nicht betten- und schon gar nicht herzfüllend. Schwamm drüber und reingeschaut. Zumindest gibt es Stoff für Beiträge und vielleicht 3 Hausfreunde und etliche Kulturpartner.

Fix ist dass ich weiß was ich nicht will… und als Trägerin des goldenen Griffs ins Klo auch schon reichlich Lebenserfahrung. Gut, lange Rede gar kein Sinn, ihr werdet mich begleiten und in Kürze werdet ihr erfahren was da alles passiert 🙂

ich hab noch einen herrlichen Cartoon diesbezüglich gefunden ©Mario Lars

valentinstag1

 

also, stay tuned and watch „the disaster of fini“ *muahahahaha*

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Brigitte sagt:

    😀😂🤣

Kommentar verfassen