Mut kann man nicht kaufen

am

Manche Tage habe ich Angst vor meiner eigenen Courage. Das war zum Beispiel der Fall als ich mit meiner Tochter 4 Wochen in Florida war. Allein, keiner der mich beim Autofahren ablösen oder sonst wie unterstützen konnte und wir waren ja ordentlich unterwegs. Dann letztes Jahr als ich nach 30 Jahren die Möglichkeit zur beruflichen Neuorientierung genutzt habe. Und heute beim Tätowieren, Ja, mein 1. Tattoo mit 48. Einige denken sich  “ der Alten hauen die Hormone im Wechsel ja ordentlich den Vogel raus“ oder “ das kann man nicht mehr rückgängig machen“ eh net, solls ja auch net sein. es ist ja auch kein Snoopy am Hüftkranz, kein Arschgeweih oder ein Einhorn am Busen. Das würd im Laufe der Jahre sehr schwere Beine bekommen 😀 Ich bin in meinen Träumen Groupie, Rockgöre, ein bissl Hippie und unsagbar jung und ein bissl hab ich das Gefühl mein Anderssein nach aussen tragen zu wollen und müssen. Und ich freu mich wie meine Tochter auf Komplimente wegen meines Tattoos. In San Francisco war im übrigen jeder 1 1/4 Mensch mit Verzierungen versehen. Und da findet keiner was schlimmes oder gewöhnliches an dem Thema. Nein, man steht zu seiner Individualität und freut sich auch für andere mit Komplimenten.

Es hat was symbolisches, etwas das mich wie ein schnalzendes Gummiband am Handgelenk dran erinnert runter zu kommen, meine Orientierung zu haben und den Blick offen und in alle Richtungen zu lenken. Meine Leidenschaft Reisen ist mit drin und das was ich an meinem Körper am schönsten finde, meine Augen.

Den Tätowierer habe ich ja sehr sorgfältig für meine Tochter letztes Jahr ausgesucht. Und ich habe mich nun auch in seine Hände begeben. 3 Monate habe ich auf den Termin gewartet. Alles ist gechillt, ohne Aufregung, Zweifel und Komplikationen verlaufen. Jakob hat alles in der richtigen Größe plaziert und zügig seine Arbeit gemacht. schönes Geplauder hat alles abgerundet. Meine Freundin O. hat heute einen Rückzieher gemacht, absolut legitim und in Ordnung. Vielleicht ein ander Mal ^^ Auf FB wurde ich schon gefragt wann mein nächster Termin ist 😀 Ich weiß es nicht, vielleicht noch dieses Jahr. Jetzt bin ich beschäftigt mit Heilen. Ich zeig euch noch 2 Bilder , eines ganz frisch, eines mit Filter. Der Farbüberschuss geht ja noch weg, ebenso Schwellung und gereizte, rote Haut. Ich bin stolz auf mich und zur Feier des Tages ist der Weißwein eröffnet 🙂 Putzig war auch die Apothekerin ( ihres Zeichens auch voi peckt 😀 ) Ich bestelle also das gleiche gute Duschmittel das auch meine Tochter hatte und kaufe Cremen. Sie bewundert mein Werk und auf meine Aussage “ jetzt bin ich auch eine kuhle Mama“ sagt sie lachend und freudestrahlend “ die allercoolste“ ja bin ich, Alleinerzieher und unabhängige Frauen rocken !!!!

Baba, bis morgen :*

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Brigitte sagt:

    Wow……sehr mutig!!! Meine Bewunderung ist dir sicher!!! 😮

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s