Tipp Nr. 2 Die Biokiste

am

Nichts ärgert mich mehr als Eintönigkeit und das in jedem Bereich meines Lebens. Immer zu Hause hocken, wenn dann die die immer gleichen Unternehmungen, Urlaubsorte bis hin zum Kochen. Ich expermientiere gern beim Kochen und seh nicht ein dass ich im Supermarkt wenn es regionale Anbieter gibt ich Knoblauch aus China und Erdäpfel aus Ägypten kaufen soll. Paradeiser die durch quer Europa reisen und einen wässrigen Geschmack haben mag ich ebenso nicht. Die Liste wäre jetzt ewig zu erweitern.

Viele Jahre mit kurzer Unterbrechung lasse ich mir die verschiedensten Produkte wöchentlich heimliefern. Den Betrieb habe ich auch schon auf einem Hoffest kennengelernt. Momentan beziehe ich wöchentlich die “ regionale Kiste“ sowie Bio-Eier ( allein der Unterschied bei der Festigkeit der Schale und der köstliche Dotter ) , 14 tägig Erdäpfel und Zwiebel. Alles kommt von regionalen Bauern und die Qualität sowie Auswahl passen immer. Der Reiz an der Sache ist ich muss mich mit Gemüse auseinandersetzen dass ich so nie kaufen würde. Schwarzkohl, Pastinaken, Steckrüben und und und.

sehr mal, hier ist meine heutige Kiste bty

Zusätzlich kommt natürlich die Rechnung sowie ein Schwung an Rezepten und sowie der Kundenbrief mit Vorbestellungsterminen für Fleisch etc

Ich kanns nur jedem in Zeiten wie diesen empfehlen auf seine Kochzutaten zu schauen und empfehle mal auf der Homepage der Firma Biomitter zu schmökern. Meine Kochanfälle seht ihr ja immer auf Facebook 😀 In diesem Sinne „alles bio und sonst nix “

www.biomitter.at

Kommentar verfassen