23.10. Jetlag ahoi

am

So, die 2. Nacht hätten wir hinter uns … ich bin seit ca 4h munter ( was zu Hause 13h entspricht ) Mein Körper ist ein wengl durcheinander und kann das versetzte Schlafen nicht als normalen Mittagsschlaf werten. Zudem fühle ich mich etwas verkühlt und angeschlagen, ob das mit der Zeitverschiebung zu tun hat oder die Paranoia in mir doch den Verdacht der tödlichen Viren aus der Flugzeuglüftung bestätigt wird sich noch weisen. Ich hab mal ein Grippostad C eingworfen und harre der Dinge. Mit dem Wetter hier gestaltet es sich auf den 1. Blick wirklich fein, aber wenn die Sonne scheint ist es wirklich nahezu schweißtreibend ( Hot flashes sinds glaub ich nicht ) und kaum fällt Nebel ein wird es teils empfindlich kalt. egal, ist so … nimmt man alles lieber als Regen, Schnee oder sonstige Wetterkapriolen.

Glücklicherweise wohnen wir in einem wirklich herrlichen Teil der Stadt der dir alles bietet. Unterhaltung, Kulinarisches und Shopping. Gestern waren wir gleich mal ein Haus weiter typisch amerikanisch frühstücken. Das Lokal fällt zwar unter die Kategorie “ nicht schön, aber selten“ , bietet aber alles an Herrlichkeiten auf was die Küche hier zu bieten hat. Herrlich auch die Thermoskannen mit dem Kaffee am Tisch samt den verschiedenen Geschmacksrichtung an Sirup für die Pancakes. Schaut mal …

In der Früh waren wir wie immer gegen den Strom bei den Seelöwen und haben uns köstlich amüsiert. Des weiteren haben wir Madame Tussaud und Ripleys „Believe it or not“ absolviert, eine 1. Fahrt mit der Cable Car und einen Fußmarsch durchs Bankenviertel. Der Besuch im Hard Rock Cafe war allein schon wegen unserer Kellnerin ein Erlebnis. Eine sicher ohne zu übertreiben 150 kg schwere  und knapp 1,80m große  Schwarze mit ohrenbetäubendem Organ ( lauter als die Musik 😀 ) , herrlichem Humor und extrem freundlicher Art. Die VorspeisenCombo war wirklich ein Hit und weil es meinen Thunfisch mit irgendwelchen Algen und Wasabicrackern nicht gab wurde sich von ihr und der Küchentante entschudigt und die Nachspeise ging aufs Haus. Das passiert dir nicht oft.bmd

Was dir in Österreich niemals passiert ist dass Sonntags alles, wirklich alles offen hat … sehr angenehm.

Ein Wort noch zu meinem Dasein als bekennendes Werbeopfer. Hier gibt es wieder etwas das ich so noch nicht gesehen oder probiert habe. Wassermassagen bei denen du trocken bleibst. Nahe unserem Hotel ist ein Shop mit spacigen Tanks, ähnlich dem Film Avatar 😀 … du kannst dir verschiedenes buchen. Wir hatten die „Revive Combo“ . 10 Minuten Massage, 10 Minuten Oxygen Bar und eine Strommassage mit Patches ( wir haben diese an den Schultern genommen wegen der Rucksackträger) … Ich sags euch -sehr witzig das Ganze, machen wir sicher nochmal !

DSC_0821

So, jetzt knall ich euch noch wie immer ein paar Fotos um die Ohren – wir chillen noch ein wenig im Bett – es ist ja erst 5:19 ^^ Bis bald 🙂

 

 

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Brigitte sagt:

    Ohhhh yeahhh….wieder einmal ein fantastischer Reise und Erlebnisbericht mit Fotos!!! Danke Sabine!

Kommentar verfassen