das wort zum samstag

am

so.. ich muss leider auch meinen senf dazugeben… eh zu allem und immer. ich schreibs nur nicht allerweil. mir gehts furchtbar am senkel wenn menschen sich der medialen betroffenheit anschliessen müssen und posten wie sie doch „ach nicht betroffen sind“ der sänger von linkin park hat den freitod gewählt aufgrund von wahrscheinlich depressionen. ein ganz schlimmer, auch in meinem leben, lebensbeherrschender gemütszustand. aber da posten leut von denen ich nicht mal gedacht hätte dass sie fans sind. kein lied wurde zu lebenszeiten gepostet, kein fanbekenntnis, nix. aber jetzt ist man betroffen – wie konnte er nur, kinder sind zurückgeblieben und alles am geburtstag seines besten freundes. leute, wenn ihr das nicht am eigenen leib erfahren habt was es bedeutet depressiv zu sein lasst diese meldungen. ich könnte jetzt einiges aus dem nähkästchen plaudern, lass es aber zu, das kasterl. ich sag nur soviel – das „reiss di zam“ ist genauso fehl am platz wie diese gespielte betroffenheit und seids froh wenn ihr keine depris habt. was manche wohl stört ist der eingriff in die persönliche komfortzone – wirds jetzt doch eng mit neuen songs in diesem fall. so, xagt. was mich persönlich dabei aufregt ist mein gedankengang und dass ich dann immer noch versuch reaktion ( bzw. ein schuldgefühl wegen ausstehender schulden ) bei arschlöchern hervorzurufen. naja, es hat sich auf eines reduziert. und der mensch ist eigentlich nicht mal einen hauch eines gedanken wert.wird auch, ich hab schon so viel geschafft, dieses weh wird mich auch nimmer tangieren ( san jo scho einige in der liste )

ansonsten war in der früh der blick auf meinen kleinen wilden wein das highlight ( so far ) ein rotes blatt <3 … das untrügliche zeichen dass der herbst kommt, meine liebste jahreszeit. endlich wieder tagelang unter normalen temperaturen unterwegs sein. entdeckungsreisen mit dem knipsomaten stehen an *freude*

cof

und zum  schluss noch die zwei gefässe des tages – glück und leid sozusagen. zuerst das gefäß des todes – ich hasse fruchtfliegen und bereite ihnen deswegen einen süßen tod – zucker, essig, spülmittel … reingewaschen quasi zum jüngsten gericht ^^ aber die wirksamste falle !

cof

und dann der topf des glücks – mein neuer 20l kübel… nie wieder zu wenig platz für suppe, eintopf, gulasch oder chili… i´m loving it…

cof

so, schau ma was mich morgen beschäftigt, aufregt, erfreut, zum schreiben bringt.

ich wünsch euch einen schönen samstag meine lieben <3

Kommentar verfassen