c9… let it flow

am

die tage laufen dahin, das programm ebenso… nicht immer regelkonform. so wie ich halt. wenn es mich von a nach h statt b treibt hab ich nicht immer die muße um alles korrekt so einzuhalten wie es am papier steht. und wenn mir ein ewig geplantes treffen dazwischenkommt oder die lust auf ein glas wein dann ist es so.

ich lass mich von keiner waage und keinem maßband terrorisieren. wenn ich merke es tut mir gut, ich ändere meinen fokus, mach bewegung das gewand sitzt besser und ich hab ein besseres körpergefühl ist es gekauft, für gut befunden und absolut in ordnung.

ich freu mich über meine tägliche bewegung und über meine wiedergefundene freude am kochen. gesund auch noch. wenig bis keine kohlenhydrate und zucker und abwechslungsreich. meine teils wahnsinns schmerzen vor allem in der wirbelsäule bessern sich ( shiatsu hilft mir da auch wahnsinnig viel )

ich muss ganz ehrlich sagen dass ich dieses fiber-sachet relativ grauslich finde … gut, aufgelöst runtergetrunken abgebeutelt… den shake mach ich wenn dann mit tk obst. sonst muss ich ihn nicht haben 😉 generell bin ich immer noch von der kraft der aloe angetan. ich liebe das gel ( also das peach mehr ^^ ) und glaube fest an die gesundheitsfördernde wirkung. meine haut war nie schlecht, ist jetzt aber wirklich gut – die falten finde ich gemindert, die feuchtigkeit verbessert, ist aber sicher auch ein zusammenspiel mit meiner lebensänderung und der vermeidung sämtlicher energievampire. ich bin und bleibe fan der aloe und er firma forever, so viel steht fest und ich werde ganz sicher jedes quartal zur besinnung auf wichtiges das c9 programm machen. anbei seht ihr noch was ich die letzten tage u.a. gekocht habe – light&easy 🙂 ( frittierte eier mit schnittlauchdip und gefüllter hühnerbusen mit zucchinigemüse) ich werde natürlich weiter berichten und finde dass sich jeder mal auf dieses programm ganz bewusst einlassen sollte um zu sehen was passiert und es mit einem macht *peace*

 

Kommentar verfassen