valentin … schau oba…

so. tag 1 von 3 absolviert. a wengl rotwein aus der 2. flasche ist noch zum vernichten da. selbiges tue ich jetzt und bevor ein aufschrei startet “ nehmts ihr das handy weg … “ möchte ich gleich berichten dass ich sämtliche kritische nummern entfernt habe. niemand mehr in meinen listen den ich anschmachten oder anschnattern könnt. ich glaube ich habe jetzt neben serviceline, notruf, tochter und kollegen vielleicht noch 1, 2 freundinnen in der liste. alles andere ist dem verschlankungsprozess zum opfer gefallen.

apropos entbladisieren . ich esse nun kaum noch kohlehydrate – die 5-27 merci die ich heute frustblunzentechnisch inhaliert habe können sich dann nirgendwo festhalten und mir keine probleme verursachen. zudem bin ich um ca 4:45 auf dem heimtrainer gesessen ( getreten hab ich auch ) und nach 25 minuten waren nicht nur die technik sondern auch die katzen verwundert. ich sortiere die nächsten tage alle wohlgemeinten tipps und bis dahin wickle ich mich samt zimtcreme in frischhaltefolie und hoffe durch ausseneinwirkung dem fett zu leibe zu rücken ….

mein morgiger abend wird ähnlich „knisternd“ verlaufen und ich werde mir ganz romantisch ein paar gläschen moet gönnen  während ich die geknechteten kakaosprudler ins high-tec-whirlpool-fussbad halte.

schmachtfetzen von adele, den bee gees und grover washington werden mir den dämmerschlaf versüßen und meiner phantasie auf die sprünge helfen. und dann ja dann träume ich von mr. right der wahrscheinlich noch in abrahams wurschtkessel schwimmt und mir mit 65 erklärt was liebe ist

 

 

 

 

Kommentar verfassen