millionenfach umschwärmt sowie dezent…

das wär die umschreibung für den heutigen tag. ich habe mir für den „anti people day“ den rundweg in kapelln auserkoren. nicht zu viele höhenmeter und abwechslungsreiche landschaft werden versprochen. genaue beschilderung hätt mir weitergeholfen und einen dezenten umweg, daraus resultierende dezente blasen und einen dezenten sonnenbrand aufgrund unglaublicher mid-september-heat erspart. und ich war nicht…

und immer die füsse bewegen…

immer weiter strampeln und atmen. die wogen des alltags sind hoch. anstrengende tage, immer noch pubertierende teenager, wechseljahre und seltsame zeitgenossen. da müssen inseln her und schwimmhilfen. ich höre gerade das nächste hörbuch von jens corssen im auto und erkenne dass die die meinen mich klein zu machen am falschen dampfer fahren was verhalten betrifft und…

pläne? vergiss es …

guter hoffnung bin ich in diese woche gegangen – geordneter einkauf und essensplan und und und …. aber gestern wars bereits vorbei . die prinzessin macht vorbereitungsseminar für das freiwillige soziale jahr. dieses findet in wien statt, an einer stelle die 30 minuten vom freund aber über eine stunde von daheim entfernt daheim ist. also……….